Die Geschichten außergewöhnlicher Menschen zeigen:

Es ist durchaus möglich, anders erfolgreich zu sein. Es ist keineswegs unmöglich, sich dem Wettbewerb und der gesellschaftlich vorgegebenen Vergleichs-Logik zu entziehen – was natürlich die Frage aufwirft: Warum gelingt es den meisten Menschen eben nicht, sich im Kopf und im Leben unabhängig zu machen? Warum lassen wir uns viele Jahre oder auch ein Leben lang freiwillig durch die Vergleichs-Folter prügeln obwohl sie nur in die Gleichförmigkeit führt? Warum tun wir uns das an? Warum fragen wir uns so selten: Brauche ich das?
Die Antwort ist: die Macht der sozialen Gruppe. Soziale Prägungen sind stark – aus dieser Falle entkommt man nicht so leicht. Den meisten Menschen ist nicht einmal bewusst, dass sie das Leben der anderen leben. Überall sind wir umzingelt von Menschen und Unternehmen, die alle demselben goldenen Kalb hinterherjagen. Sich dem alles vereinnahmenden asozialen Wettbewerb zu entziehen, setzt große Willenskraft voraus – im stressigen Alltag eher eine Zusatzbelastung als eine Erleichterung…
Aber es ist möglich.

Sei es dir wert, zu sein wie du bist!